Treppenlifte
ab 2500€

Durch uns ist die Treppe keine Barriere mehr, sondern mit einem passenden Lift ein Garant für mehr Selbst­ständigkeit.

Altersgerechtes Wohnen im eigenen Zuhause

Altersgerechtes Wohnen - Treppenlift

Das Laufen fällt zunehmend schwerer, Treppensteigen kostet sehr viel Kraft und die eigene Wohnung wird nur noch selten verlassen. Viele ältere Menschen haben mit diesen Schwierigkeiten zu kämpfen. Ein Umzug in ein Seniorenheim kommt jedoch nicht infrage, weil sie ihre gewohnte Umgebung nicht verlassen möchten. Die Lösung: Ein altersgerechter Wohnungsumbau!

Weniger Barrieren – erhöhter Wohnkomfort

Schon kleine Veränderungen können den Wohnkomfort und auch die Sicherheit erhöhen. Entfernen Sie zunächst rutschige Teppichläufer. Die sehen zwar schön aus, sind aber echte Stolperfallen. Ähnlich ist es mit Türschwellen. Ob Innentür, Balkontür oder Haustür – für fast alle Türen gibt es schwellenlose Türdichtungen, die vor eindringendem Wasser, Zugluft oder Wärmeverlust schützen und für mehr Barrierefreiheit sorgen. Außerdem sollten Sie testen, ob alle Möbel so stehen, dass auch für einen Rollator genügend Platz ist. Ein bisschen Möbelrücken kann die Bewegungsfreiheit oft schon erheblich verbessern. Kleine Stufen am Hauseingang lassen sich zum Beispiel mithilfe von Rampen überwinden.

Arbeitstechnisch und finanziell mit größerem Aufwand verbunden, sind eine komplette Badsanierung sowie der Einbau eines Treppenlifts. Beide Maßnahmen sind für den Erhalt der Selbstständigkeit und altersgerechtes Wohnen häufig ausschlaggebend. Wenn Sie sich für einen Treppenlift interessieren, sind wir von Treppenlifte Ellmers Ihr kompetenter Ansprechpartner. Wir schauen uns die Einbausituation vor Ort genau an, finden mit Ihnen gemeinsam eine optimale Treppenlift-Lösung und kümmern uns um den fachgerechten Einbau.

Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Beantragung von Zuschüssen. Wenn eine Pflegebedürftigkeit vorliegt, bezuschusst die Pflegeversicherung einen Lift-Einbau mit bis zu 4.000 Euro pro Person. Eine weitere Möglichkeit, den altersgerechten Umbau zu finanzieren, sind Zuschüsse oder zinsgünstige Kreditbeträge der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die Leistungen der KfW sind allerdings nicht mit den Zuschüssen der Pflegekasse kombinierbar. Sprechen Sie uns an.

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterDigg this

Artikel kommentieren




Kommentar eingeben

Kommentare